Kreishandwerkerschaft Aachen - News

VERSTEHEN | BÜNDELN | HANDELN

42 neue Gesellen im Metallbau-Handwerk

Aachen/Eschweiler. „Das Handwerk hat nach wie vor goldenen Boden. Deshalb fördert die Metallbau-Innung Aachen mit Nachdruck die Berufsausbildung. Der Nachwuchs in unserem Handwerk beherrscht dank einer soliden Berufsausbildung sein Fach. Heute überreichen wir wieder Gesellenbriefe an bestens ausgebildete Fachkräfte.“

So Gero Glasmacher, mit seinem Metallbau-Fachbetrieb in Eschweiler ansässiger Obermeister der Metallbau-Innung Aachen, am 2. März 2018 im Eschweiler Restaurant „Seehaus 53“ am Blausteinsee bei der Lossprechungsfeier der Metallbau-Innung Aachen.

Insgesamt 42 von ihren Pflichten als Auszubildende los gesprochene  und nach bestandener Prüfung zu Gesellen erklärte junge Metallbauer – darunter eine Frau – konnten ihre Gesellenbriefe bzw. Urkunden entgegen nehmen: 30 Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik, acht Metallbauer der Fachrichtung Metallgestaltung und vier Fachpraktiker für Metallbau.

Die trotz des demographischen Wandels stattliche Anzahl neuer Gesellen zeigt eindrucksvoll, dass das Metallbau-Handwerk in der Aachener Region gut aufgestellt ist und ganz  offenkundig auch erfolgreich ausbildet.

Dass qualifizierter Nachwuchs die Zukunft des Handwerks ist und den frisch gebackenen Gesellen viele berufliche Wege offen stehen, betonten neben Innungs-Obermeister Gero Glasmacher auch der stellvertretende Kreishandwerksmeister Dietmar Steinmetz und Eschweilers Bürgermeister Rudi Bertram, der in seinem Grußwort ausdrücklich den Ausbildungsbetrieben im Handwerk für ihr Engagement dankte.

Den „Silbernen Meisterbrief“ für das 25jährige Bestehen ihrer Meisterprüfung erhielten die Metallbau-Meister Holger Fries, Horst Geilen, Gero Glasmacher und Andreas Markmann.

Nachdem die neuen Metallbau-Gesellen aus den Händen von Innungs-obermeister Gero Glasmacher, Lehrlingswart Andreas Güldenberg und Norbert Weber ihre Gesellenbriefe in Empfang genommen hatten, überreichten die Sponsoren der Veranstaltung den neuen Gesellen mit den jeweils besten Prüfungsergebnissen Ehrengeschenke. In der Fachrichtung Metallgestaltung war dies Jan Breuer aus Aachen, in der Fachrichtung Konstruktionstechnik war es Marvin Schmitz aus Aachen

und in der Kategorie Fachpraktiker für Metallbau war es Mustafa Dinc aus Aachen.

 

Nach dem offiziellen Teil der Lossprechungsfeier, zu der Gero Glasmacher und sein Team neben den neuen Gesellen und deren Angehörigen auch viele Vertreter der Innungsfachbetriebe, der Kreishandwerkerschaft sowie etliche Ehrengäste und Sponsoren begrüßen konnte, wurde im „Seehaus 53“ noch zünftig gefeiert. Außerdem konnte man die beeindruckten Gesellenstücke der neuen Metallgestalter-Gesellen zum Prüfungsthema „Sitzgelegenheit“ bewundern.