Kreishandwerkerschaft Rureifel - News

VERSTEHEN | BÜNDELN | HANDELN

18 Landessieger aus der Aachener Region

Ehrung im Handwerker-Leistungswettbewerb auf NRW-Ebene im Ludwig Forum


Aachen.
Große Anerkennung für die Toptalente des nordrhein-westfälischen Handwerks: Bei der Schlussfeier des Westdeutschen Handwerkskammertages (WHKT) im Ludwig Forum Aachen wurden unter Ausrichtung der Handwerkskammer Aachen die besten Gesellinnen und Gesellen des zurückliegenden Prüfungsjahrgangs ausgzeichnet. Sie hatten sich im Leitstungswettbewerb des Deutschen Handwerks NRW durchgesetzt und den ersten Platz in ihren Berufen errungen.

 

Armint Laschet, Schirmherr des Wettbewerbs und Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, betonte: „Ich gratulieren herzlich den besten Nachwuchshandwerkerinnen und -handwerkern des Jahres 2018 zu ihrer tollen und leidenschaftlichen Leistung. Das Handwerk ist und bleibt eine der wichtigsten Stützen der nordrhein-westfälischen Wirtschaft. Ohne die fortwährende Bereitschaft des Handwerks, junge Menschen in seinen Betrieben auszubilden, hätte unser duales Ausbildungssystem keine Zukunft. Die Landesregierung setzt sich dafür ein, für das Handwerk mit seinen mutigen Unternehmerinnen und Unternehmern, qualifizierten Beschäftigten und engagierten Auszubildenden bessere Voraussetzungen für Wachstum und Zukunftschancen zu schaffen.“

 

In einer Talkrunde mit WDR-Moderatorin Michaela Padberg hoben Hans Hund , Präsident des WHKT, und Dieter Philipp, Präsident der Handwerkskammer Aachen, den Wert der beruflichen Aus- und Weiterbildung hervor. Gerade eine Ausbildung in den vielseitigen Berufen des Handwerks eröffne Jugendlichen beste Perspektiven, die den Weg in Führungspositionen ebnen und bis zur Selbstständigkeit reichen, mit oder ohne Abitur. Felix Kendziora, Arbeitnehmer-Vizepräsident der Handwerkskammer Aachen, ermutigte die Siegerinnen und Sieger, sich auch mit den Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements zu befassen und selbst das Handwerk und seine Organisationen mitzugestalten.

 

Mehrere Hundert Kammersieger aus 81 Berufen hatten in den vergangenen Wochen ihr fachliches Können auf Landesebene gemessen. Unter dem Blickwinkel der handwerklichen Qualität wurden ihre Gesellenstücke und Abschlussarbeiten von Bewertungsausschüssen begutachtet und eingestuft. In verschiedenen Wettbewerbsberufen stellten die Teilnehmenden ihre Fähigkeiten in Arbeitsproben unter Beweis. Aus etwa 25.000 erfolgreichen Prüfungsabsolventen wurden die ersten 81 Landessieger ermittelt.

 

Künstlerisch umrahmt wurde die Schlussfeier von der FH Big Band „Full House“. Die Landessieger aus allen sieben Kammerbezirken in Nordrhein-Westfalen konnten sich über ihre Urkunden sowie geschenkte Thermobecher mit Namensgravur und Filztaschen freuen. Drei von ihnen erhielten in einer Verlosung zudem einen Reisegutschein.

 

Der Leistungswettbewerb des Deutschan Handwerks NRW nutzte bei der Veranstaltung die Chance, für die hohe Qualität der dualen Berufsausbildung und das herausragende Ausbildungsengagement des Handwerks öffentlich zu werben. Die Sieger 2018 messen sich nun mit den Besten aus den anderen Bundesländern und können sich in einigen Berufen auch für die internationale Berufsolympiade qualifzieren.

 

Erfolgreiche Teilnehmer aus dem Kammerbezirk Aachen:

 

Erste Landessieger:

Automobilkaufmann Sebastian Sievernich, Düren / Ausbildungsbetrieb: Autohaus Herten GmbH, Düren;

Elektroniker (Fachrichtung: Informations- und Telekommunikationstechnik) Philipp Wollgarten, Hürtgenwald / TFA Gesellschaft für Kommunikationselektronik mbH, Kreuzau;

Fahrzeuglackierer Mike Conceicao, Erftstadt / Marquis GmbH Kfz-Mechanikerbetrieb, Zülpich;

Glaser (Fachrichtung: Verglasung und Glasbau) Marvin Mazumder, Aachen / Glas Jansen UG, Aachen

Malerin und Lackiererin Sarah Kleiner, Düren / Guido Kleiner, Düren;

Metallbauer (Fachrichtung: Metallgestaltung) Jan Breuer, Aachen / Weber Metallgestaltung GmbH;

Orgel- und Harmoniumbauer Sebastian Schmidke, Aachen / Weimbs Orgelbau GmbH, Hellenthal.

 

 Zweite Landessieger:

Augenoptiker Denis Demcesin, Aachen / Ausbildungsbetrieb: Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Aachen;

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk (Schwerpunkt: Bäckerei) Patrick Nonnen / Original-Herrmann Brot GmbH & Co. KG, Kall;

Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk (Schwerpunkt: Fleischerei) Jacqueline Pielenga, Heinsberg / Karl-Heinz Esser, Erkelenz;

Steinmetz und Steinbildhauer (Fachrichtung: Steinmetzarbeiten) Tim Schmitz / Steinmetz Goffart GmbH Rainer Barth, Monschau;

Straßenbauer Philipp Hermanns, Roetgen / Peter Dederichs Bauunternehmen GmbH, Eschweiler;

Zahntechniker Marc Küpper, Simmerath / Jochen Graf Zahntechnikermeister, Monschau;

Zerspanungsmechaniker (Einsatzgebiet: Drehmaschinensysteme) Felix Kling, Zülpich / Hecker & Krosch GmbH & Co. KG, Zülpich.

 

 Dritte Landessieger:

Elektroniker (Fachrichtung: Energie- und Gebäudetechnik) Phil Mommertz, Alsdorf / Ausbildungsbetrieb: Diplom-Ingenieur Gerhard Neuefeind GmbH, Würselen;

Feinwerkmechaniker Jonathan Hilger, Hürtgenwald / MAPU Maschinenbau Pütz GmbH, Düren;

Gebäudereiniger Denis Scheen, Köln / gepe Gebäudedienste Peterhoff GmbH, Düren;

Maurer Jan-Niklas Velraeds, Gangelt / Nyhsen Bauunternehmung GmbH, Gangelt.

 

Herausgegeben von der Handwerkskammer Aachen

Pressestelle | Sandkaulbach 21 | 52062 Aachen

Telefon: 0241 471-135 | Fax: 0241 471-103 | presse@hwk-aachen.de

www.hwk-aachen.de