Kreishandwerkerschaft Holzminden

VERSTEHEN | BÜNDELN | HANDELN

Herstellen und Nutzen von Eigenstrom

Beratung und Installation zum hausgemachten Strom vom Fachbetrieb der Elektroinnung

Um unabhängig vom anhaltenden Energiepreisanstieg zu werden, setzen immer mehr Modernisierer und Bauherren auf Eigenstromherstellung und -nutzung. Denn wer langfristig aus der Preisanstiegsspirale aussteigen will, sollte als „Prosumer“ (Producer und Consumer, zugleich Hersteller und Nutzer) die nötige Energie selbst aus erneuerbaren Ressourcen gewinnen und nutzen.

Für dieses Ziel gibt es zahlreiche langfristige Maßnahmen, mit denen Haushalte zusätzlich ihre eigene private Energiewende vorantreiben: Dank Wärmepumpenheizung, Photovoltaikanlage oder Nutzung von E-Mobilität lohnt sich die Herstellung und Nutzung von Eigenstrom schneller als gedacht.

Um die Installation solcher Anlagen attraktiver zu machen, gibt es zahlreiche Förderungsmöglichkeiten. Welche Maßnahmen gefördert werden und welche Mindestanforderungen gelten, ist in den Anlagen der einzelnen Programme detailliert und oftmals komplex geregelt.

Hier sind Beratung und Kompetenz der Innungsfachbetriebe  gefragt, die auch wissen, wie man das Potential der Installationen optimal ausschöpft: Der E-CHECK bietet echte Mehrleistung mit der vom Elektromeister angebotenen Energiesparberatung, mittels E-CHECK PV lässt sich der Stromertrag einer PV-Anlage maximieren und der E-CHECK E-Mobilität sorgt für Gewissheit, dass die geprüften Elektroinstallationen und die Ladeeinrichtung allen Sicherheitsaspekten entsprechen.

Die qualifizierten Fachbetriebe der Elektroinnung kennen sich mit Lösungen aus, die mit möglichst wenig Kostenaufwand langfristig möglichst viel Energie sparen. Interessierte finden den passenden Betrieb in ihrer Nähe unter www.elektrobetrieb-finden.de.

Quelle: www.zveh.de
Bild: anatoliy_gleb – stock.adobe.com

Teilen
Teilen
Twittern