Kreishandwerkerschaft Heinsberg

VERSTEHEN | BÜNDELN | HANDELN

Überbetriebliche Unterweisung der Kreishandwerkerschaft Heinsberg

Die Berufsausbildung der Auszubildenden basiert auf der Handwerksordnung und dem Berufsbildungsgesetz. Grundlagen der Ausbildung sind bundesweit verbindliche Ausbildungsordnungen.

Nach einer Lehrzeit von drei bis dreieinhalb Jahren im Rahmen des sogenannten „dualen Systems“, das praktisches Arbeiten, Lernen im Betrieb und Berufsschule vereint , findet eine Prüfung statt, durch die der „Lehrling“ zum „Gesellen“/ zur „Gesellin“ (Facharbeiter/in) wird.
Berufsinhalte, die über das hinausgehen, was ein üblicher Handwerksbetrieb den Auszubildenden bieten kann, werden in „überbetrieblichen Kursen“ in den handwerkseigenen Bildungsstätten vermittelt.

 

 

Die überbetriebliche Ausbildung hat die Aufgabe, die mit der Berufsausbildung verfolgte Zielvorstellung der Förderung beruflicher Handlungskompetenz von Auszubildenden mit speziell dafür entwickelten Ausbildungsmaßnahmen zu unterstützen. In diesem Sinne wird bereits seit vielen Jahren die in der Pädagogik altbekannte Form „Lernen durch Handeln“ als eine der wirkungsvollsten Arten des Lernens in der Praxis der beruflichen Bildung verwirklicht. Die Planung des Unterrichts als realitätsnahes „Projekt“ ist zumindest in den überwiegend praktisch ausgerichteten überbetrieblichen Kursen des Handwerks heute gängige Praxis.

Inhalte und Dauer der überbetrieblichen Unterweisung werden von den Bundesfachverbänden und dem Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik (HPI) bundeseinheitlich festgelegt. Die Anerkennung erfolgt über das BMWI bzw. über die zuständigen Landesministerien. Die Rahmenlehrpläne können aktuell beim HPI www.hpi-hannover.de abgerufen werden.

Die Lehrgänge der überbetrieblichen Unterweisung finden in den Bildungszentren des Handwerks statt.

Die Kreishandwerkerschaft Heinsberg führt ortsnah überbetriebliche Maßnahmen in ihren Ausbildungswerkstätten durch:

  1. Ausbildungsstätte Geilenkirchen, Nikolaus-Becker-Str. 18, 52511 Geilenkirchen
    • Kfz.-Mechatroniker/in
    • Maler- und Lackierer/in
  2. Ausbildungsstätte Erkelenz-Terheeg, In Terheeg 200, 41812 Erkelenz
    • Elektrotechniker/in
    • Land- und Baumaschinenmechatroniker/in
  3. Ausbildungsstätte Erkelenz-Bellinghoven, Kreuzherrenpfad 5, 41812 Erkelenz
    • Anlagenmechaniker/in Sanitär-Heizung-Klima

Darüber hinaus findet die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung in den nachstehenden Berufen in den Bildungszentren der Handwerkskammer Aachen statt:

 

 Bäcker/in   Bildungszentrum BGZ Simmerath
 Bäckereifachverkäuferin   Bildungszentrum BGZ Simmerath
 Stufenausbildung Bau   Bildungszentrum BGZ Simmerath
 Dachdecker/in   Bildungszentrum BGZ Simmerath
 Fahrzeuglackierer/in   TRACK Düren
 Feinwerkmechaniker/in   Bildungszentrum BGE Aachen
 Fleischer/in   ZAWM Eupen
 Fleischerfachverkäufer/in   ZAWM Eupen
 Friseur/in   Bildungszentrum für Friseure und Kosmetiker, Aachen