Kreishandwerkerschaft Fulda

VERSTEHEN | BÜNDELN | HANDELN

„Ausbildung live“ am Kreisjubiläum

Kreishandwerkerschaft und Innungen präsentierten das Handwerk im Rahmen des Festwochenendes anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Landkreises Fulda vom 24. bis 26. Juni auf Schloss Fasanerie. Vielfältige Aktionen gewährten Einblick in die unterschiedlichen Gewerke und die Besucher konnten sich getreu dem Motto der Aktionsfläche „Ausbildung live“ selbst aktiv ausprobieren – malern, mauern, Häppchen anrichten, eine Grillzange fertigen und vieles mehr.

Ausbildungsbotschafter informierten auf der Bühne über ihre Ausbildung und die Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks bot verschiedene Darbietungen.

Zusätzlich nahmen einige Innungen das Jubiläum zum Anlass, um Spendenaktionen zu initiieren: Die Bäcker-Innung verkaufte in den Wochen um das Festwochenende „Kreistaler“, speziell verzierte Amerikaner, zugunsten des Internationalen Komitees des Roten Kreuz. Am Stand der Schreiner-Innung konnten die gefertigten Grillzangen gegen eine freiwillige Spende erworben werden, die dem Verein Känguruh übergeben wurde. Ähnlich handhabte es die Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik mit ihren aus Kupferrohr geformten Herzen, deren Spende Herzkinder Fulda erreichte. Von der Metall-Innung wurde ein Beet-Stecker in Form der Fulda-Lilie kreiert, der reißenden Absatz fand. Infolge der hohen Nachfrage, wird diese Spendenaktion fortgesetzt. Bestellungen nimmt die Kreishandwerkerschaft entgegen. Der Erlös kommt den Opfern der Flutkatastrophe im Ahrtal zugute.

Am letzten Tag der Feierlichkeiten sprach das Handwerk dem Landkreis nochmals seine Glückwünsche aus und überreichte dem Landrat ein Wappen-Mosaik, das mühevoll von den Meisterausbildern des Bildungszentrum Bau Osthessen Fulda entworfen und gemeinsam mit Auszubildenden und in Kooperation mit der Steinmetz-Innung gefertigt wurde.

Teilen
Teilen
Twittern