Fleischer-Innung Diepholz-Nienburg

Herzlich Willkommen bei der Fleischer-Innung Diepholz-Nienburg.

Unsere Fleischermeister garantieren den professionellen Umgang mit dem wertvollen Lebensmittel Fleisch. Wichtig ist ihnen ein respektvoller Umgang mit dem Leben. Dazu gehören natürlich tiergerechte Haltung und Fütterung. Damit steht das Wohl des Tieres im Vordergrund. Letztendlich spiegelt sich diese Philosophie auch im Geschmack, der Qualität und der Frische wider. Finden Sie Ihren Innungsfachbetrieb Ihres Vertrauens.

News

Termine

Services

In der Fleischer-Innung sind Meister Ihres Fachs vertreten. Sie garantieren einen professionellen und verantwortungsvollen Umgang mit dem wertvollen Lebensmittel Fleisch und stehen in engem Kontakt mit regionalen Bauern. Ein respektvoller Umgang mit dem Leben sowie eine tiergerechte Haltung und Fütterung sind Fleischern besonders wichtig. Die Philosophie vom Wohl des Tieres spiegelt sich auch im Geschmack wieder. Dadurch kann eine hohe Qualität und Frische erreicht werden.

Fleischer bereiten sowohl saftige Holzfällersteaks zum Grillen, Schaschlik, Eisbein, Gulasch oder Sauerbraten zu. Bekannt sind auch Hackfleisch-Gerichte für das Catering. Auch Würste in verschiedenen Geschmacksrichtungen gehören zu ihrem Angebot. Darüber hinaus werden Pökelwaren oder gar- und küchenfertige Gerichte produziert. Die Kundenberatung gehört ebenso zum Tätigkeitsfeld wie die Unterstützung des Verkaufspersonals beim Anbieten der Waren. Darüber hinaus bereiten sie Waren für bestimmte Anlässe wie das Catering oder zum Grillen vor.

Die Ausbildungsinhalte sind breit gefächert und bereiten auf einen anspruchsvollen Berufsalltag vor. Neben den Grundkenntnissen in der Berufsbildung, dem Arbeits- und Tarifrecht sowie dem Aufbau und der Organisation des Ausbildungsbetriebs werden auch Kenntnisse in der Sicherheit und beim Gesundheitsschutz vermittelt. Weitere wichtige Bereiche sind der Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnik sowie das Vorbereiten von Arbeitsabläufen und das Arbeiten im Team. Darüber hinaus werden Kenntnisse bei qualitätssichernden Maßnahmen sowie beim Umsetzen von lebensmittelrechtlichen Vorschriften vermittelt. Auch das Handhaben von Anlagen, Maschinen und Geräten sowie das Kontrollieren und Lagern sind selbstverständlich enthalten. Zentrale Inhalte der Lehre sind das Beurteilen, Zerlegen und Herrichten von Schlachttierköpfen und -teilen sowie das Herstellen von Koch- Brüh- und Rohwurst. Darüber hinaus muss auch das Herstellen von Pökelware und Hackfleisch gelernt werden. Informationen über fachgerechtes Verpacken sowie das Herstellen von küchenfertigen Erzeugnissen runden die Ausbildungsinhalte ab.

Die Ausbildung umfasst drei Jahre und beinhaltet eine Zwischen- sowie eine Gesellen- bzw. Abschlussprüfung. Im letzten Jahr der Ausbildung ist zudem eine Spezialisierung möglich. Diese kann in sechs Bausteinen erfolgen. Diese sind Schlachten, Herstellen besonderer Fleisch- und Wurstwaren, Herstellen von Gerichten, Veranstaltungsservice, Kundenberatung und Verkauf sowie das Verpacken von Produkten.