Kreishandwerkerschaft Aachen

VERSTEHEN | BÜNDELN | HANDELN

Heizkosten senken

Die weitaus meisten Häuser wurden gebaut, als die Heizkosten noch kein Problem waren. Heute aber nähern sich die Heizkosten den Mietkosten. So besteht neben allen anderen Aspekten die Gefahr, dass ein Objekt wegen zu hoher Mietkosten schwer vermietbar wird.

Nach Meinung des Kölner Fachverbandes „Wärmedämmverbundsysteme“, in dem sich alle bedeutenden Hersteller dieser umweltschonenden Fassadentechnik zusammengeschlossen haben, werden die Heizkosten in den kommenden Jahren nicht auf dem heutigen Level bleiben. Auch deswegen amortisieren sich Maßnahmen zur Verbesserung der Wärmedämmung zunehmend schneller.

 

Ein Beispiel:
Bei einem Einfamilienhaus des Baujahres 1937 wurden die Außenwände mit einem 8 cm dicken Wärmedämm-verbundsystem ausgestattet. Die Dachdämmung erfolgte 12 cm dick auf Sparren. Die Keller – Außenwände erhielten eine 5 cm dicke Perimeterdämmung von außen. Die Fenster wurden insgesamt erneuert und mit einer Wärmeschutz – Verglasung ausgerüstet. Als Heizkessel wurde ein zweistufiger atmosphärischer Erdgaskessel mit integrierter Warmwasserbereitung eingesetzt. Die Energie-Einsparung betrug 65% gegenüber der vorjährigen Heizperiode.